23. Oktober 2017:  Die Monopolkommission hat ihr 77. Sondergutachten „Energie 2017: Gezielt vorgehen, Stückwerk vermeiden“ vorgestellt. Neben der Förderung des Erneuerbaren Zubaus und Maßnahmen zur Sektorkopplung untersucht sie dabei die Entwicklungen zur Konzessionsvergabe und Anreizregulierung. Als Herausforderung sieht die Monopolkommission die Teile des energiepolitischen Puzzles zu einer einheitlichen Marktordnung zusammenzusetzen. Von Sarah Schweizer

18. September 2017:  Die Entflechtung ist die Basis für jeden Wettbewerb. Alles andere führt in einen permanenten Reparaturbetrieb. Die schleichende Zuordnung neuer Aufgaben zu den Netzbetreibern bedeutet letztlich deren Überforderung. Die Spielregeln sind so anzupassen, dass neue Entwicklungen verursachungsgerecht und wettbewerblich angeregt werden, um den Strombedarf vor Ort zu decken. Ein Gastbeitrag von Dr. Hans Wolf von Koeller, Leiter Energiepolitik der STEAG GmbH.

14. September 2017:  Papierfabriken zählen zu den energieintensivsten Branchen in Deutschland. Die Energiekosten erreichen schnell 10 Prozent des Umsatzes und stellen für die Branche eine große Herausforderung dar. Wie Traditionsunternehmen damit umgehen und was es mit Graspapier auf sich hat, erfährt Sarah Schweizer von Michael Schöner, Projektleiter Graspapier bei der Papierfabrik Scheufelen in Lenningen.

6. September 2017: Der BGH hat bereits im Juli verkündet, dass Kunden ihren Stromliefervertrag auch dann kündigen können, wenn der Lieferant mit einer Preiserhöhung ausschließlich gestiegene Steuern, Abgaben oder Umlagen weitergibt. Nun liegen die Entscheidungsgründe vor. Sie bieten für Energieversorger Anlass, ihre AGB zu überprüfen. Von Christoph Engel

19. August 2017: Die BNetzA hat die Ergebnisse der zweiten Ausschreibungsrunde für Windenergieanlagen an Land veröffentlicht. Der durchschnittliche Zuschlagswert sank um mehr als einen Cent pro kWh. 90% der Zuschläge entfielen auf Bürgerenergiegesellschaften. Was steckt dahinter? Von Christoph Engel

03. August 2017: Der Abgasskandal und die Kartellvorwürfe bedeutet einen Vertrauensverlust für die Automobilindustrie. Anbieter wie Tesla und die Klimaziele der Bundesregierung erhöhen den Druck in puncto Elektromobilität. Über die Ergebnisse des Dieselgipfels und die Zukunft der Elektromobilität sprach Sarah Schweizer mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Herrn Norbert Barthle.

02. August 2017: Die Politik und die Automobilindustrie diskutieren am Mittwoch auf dem „Dieselgipfel“ in Berlin über konkrete Schritte für einen geringeren Schadstoffausstoß von Dieselfahrzeugen. Derweil war die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) in der vergangenen Woche vor dem VG Stuttgart mit ihrer Klage auf eine Änderung des Stuttgarter Luftreinhaltungsplans erfolgreich. Von Christoph Engel

02. August 2017: Die Bundesnetzagentur hat gegen die Energy2day GmbH das höchstmögliche Bußgeld von 300.000 Euro verhängt. Auslöser waren rechtswidrige Werbeanrufe für Energielieferverträge. Von Alexander Matzner.

23. Juli 2017: Die Bundestagswahl im September wirft ihre Schatten voraus - mit dem „Bayernplan“ der CSU hat nun auch die letzte der voraussichtlich im nächsten Deutschen Bundestag vertretenen Parteien ihr Wahlprogramm für die nächste Legislaturperiode vorgelegt. Wir haben uns das Programm zur Energiepolitik von CDU/CSU, SPD, Bündnis90/Die Grünen (Grüne), Die Linke sowie von FDP und AfD einmal genauer angeschaut.Von Sarah Schweizer.